Europa : DIALOG mit Erika Pluhar

„Europa – für mich erfühlbar zwischen Lissabon und Istanbul – beheimatet mich. Ich bin Europäerin aus Überzeugung. Die Europäische Union habe ich von Anfang an begrüßt. Nicht umsonst sind es gerade die rechtsradikalen Kräfte mit ihren engen, nationalistischen, rassistischen Ansprüchen, die diese EU bekämpfen. Gefährlich, dass sie es tun. Mir hat, 1939 geboren, der 2. Weltkrieg traumatisierend in mein Leben hineingewirkt, ich wusste sehr früh, was Krieg bedeutet, und habe die EU anfangs vor allem als Schutz gegen innereuropäisches Kriegeführen willkommen geheißen.“

(Aufzeichnung vom 14. April 2015 im Haus der Europäischen Union)

Share This