Benedikt Weingartner im Gespräch mit Karl Aiginger (Direktor der Querdenkerplattform Wien-Europa und Professor für Wirtschaftspolitik an der Wirtschaftsuniversität Wien).

Europa ist im Inneren durch Populismus und Renationalisierung bedroht. Es besteht dringender Handlungsbedarf. Im Gespräch mit Benedikt Weingartner zeigt Karl Aiginger (Direktor der Querdenkerplattform Wien-Europa und Professor für Wirtschaftspolitik an der Wirtschaftsuniversität Wien) die Chancen der Globalisierung auf. Kann sich Europa hier auf eine gemeinsame Strategie einigen? Nützt Europa die Möglichkeit, die Globalisierung mit notwendigen Standards in Sozial- und Umweltpolitik zu gestalten? Die Sozialprobleme muss man durch chancengleiche Ausbildung lösen.

(Aufzeichnung vom 29. Januar 2019)

   
Share This