Europa : DIALOG

Gesprächsreihe im Haus der Europäischen Union
moderiert von Benedikt Weingartner

Für die Teilnahme ist ein auf Ihren Namen ausgestelltes Einlassticket erforderlich! Es erfolgt eine Einlasskontrolle.

Einlasstickets erhalten Sie jeweils ab einer Woche vor der Veranstaltung hier per Download.

Bei der geplanten Teilnahme von mehr als 5 Personen (z. B. Schülergruppe) kontaktieren Sie uns bitte per Email.

Programm als Download: Flyer A5, Flyer A4

© Christian T. Joergensen

Di., 18. Dez. 2018, 18:00 Uhr

Gerald Knaus

Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI)

„Europa ist für mich mit dem Fahrrad in einer der reichsten Regionen der Welt um den grenzenlosen Bodensee zu fahren. Und dabei zu wissen, dass in der Ukraine Krieg herrscht, es in Aserbaidschan, der Türkei und in Russland politische Gefangene gibt, und selbst in manchen EU-Staaten grundlegende Rechte in Gefahr sind.”

© privat

Di., 8. Jan. 2019, 18:00 Uhr

Wolfgang Mazal

Universitätsprofessor für Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Wien

„Europa ist für mich das in jüdisch-christlich-griechisch-römischer Tradition wurzelnde Streben, Balance zwischen Erfordernissen der Gemeinschaft und Freiheit des Einzelnen immer neu zu bestimmen, um Vielfalt im Zusammenleben zu sichern.”

Einlasstickets hier erhältlich ab 02.01.2019

© Die Grünen

Di., 15. Jan. 2019, 18:00 Uhr

Ulrike Lunacek

Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments a.D.

Einlasstickets hier erhältlich ab 09.01.2019

© privat

Di., 22. Jan. 2019, 18:00 Uhr

Anton Pelinka

emeritierter Universitätsprofessor für Politikwissenschaft

„Die EU ist für mich die Unvollendete. Die Union ist eine demokratische Föderation, in der die Gewichtsverteilung zwischen der europäischen und der staatlichen Ebene noch zu diffus ist. Und die Union ist ein erfolgreiches Friedensprojekt nach innen, die das Versprechen einer gemeinsamen Aussen- und Sicherheitspolitik noch nicht umgesetzt hat.”

Einlasstickets hier erhältlich ab 16.01.2019

© WIFO

Di., 29. Jan. 2019, 18:00 Uhr

Karl Aiginger

Direktor der Querdenkerplattform Wien-Europa, Professor für Wirtschaftspolitik an der Wirtschaftsuniversität Wien

„Europa ist für mich ein Erfolgsprojekt in der midlife crisis. Es ist bedroht im Inneren durch Populismus und Renationalisierung, extern wollen die USA und Russland Länder aus der EU herausbrechen, China kauft sich Einfluss und Rohstoffe. Eine Vision muss im Europawahlkampf sichtbar werden, um Jugend und Zivilgesellschaft wieder für eine Europäische Zukunft zu begeistern.”

Einlasstickets hier erhältlich ab 23.01.2019

© Lukas Beck

Di., 12. Feb. 2019, 18:00 Uhr

Max Schrems

Jurist, Gründer und Direktor des European Center for Digital Rights (NOYB)

„Europa ist für mich ein faszinierendes Projekt und die einzige realistische Chance, bei den großen Fragen der Zukunft mitzuspielen.”

Einlasstickets hier erhältlich ab 06.02.2019

Share This