Benedikt Weingartner im Gespräch mit „Die Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak.

Wenn Regeln immer wieder gebrochen werden, könne man nicht ständig neue erfinden. „Die Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak kritisiert im Gespräch mit Benedikt Weingartner die Vergangenheitsfehler der EU scharf. Doch wie sieht die Zukunft Europas aus? Ist eine gemeinsame Verteidigungspolitik notwendig? Braucht es eine Sozialunion? Wollen wir mehr oder weniger Europa?

(Aufzeichnung vom 12. Dezember 2017)

 

Share This